AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Level 1 / Level 2/ Level 3 – Kurse in iFH® nach Zehfuß

Für alle Kurse gilt:
Zertifikate werden ausschließlich von Ch Zehfuß ausgestellt und verliehen und sind mit einer, den Träger klar identifizierenden und jedem Kunden sichtbar zu machenden, Codenummer versehen. Eine Tätigkeit, die über die Beschreibung des erworbenen Level-Grades hinausgeht, wird im eigenen Interesse jedes einzelnen Nutzers/Anbieters überwacht und ein gemeldeter Verstoß ausnahmslos verfolgt.
Selbstständige und unbestätigte Veränderungen in Ablauf und Durchführung der iFH ® nach Ch. Zehfuß oder Schulung der iFH® sind wie jede unautorisierte Weiterentwicklung und deren unbefugte Bewerbung ausgeschlossen.
Sie sollten Verantwortungsbewusst in Umgang und Zusammenarbeit mit Menschen sein und verantwortlich mit einer hochwirksamen Behandlungsform wie der iFH® umgehen.
Sie müssen 18 Jahre alt sein und die Bereitschaft einbringen, iFH®, Hypnose und physikalische Techniken selbst zu erleben. Ohne die Bereitschaft zur Selbsterfahrung scheitert das gemeinsame Üben und das Empfinden, das später einmal ihr Klient oder Kunde haben wird, fehlt ihnen.
Da Teilnehmer sich mit hypnotischen Techniken und allgemeinen psychologischen Mitteln, Selbsterfahrungstechniken und körperlichen Praktiken intensiv befassen erfordert dies ein hohes Maß an seelischer Grundstabilität und moralischer Reife.
Es dürfen keine Vorstrafen in Bezug auf Therapie / Heilbehandlungen und /oder laufenden Gerichtsverfahren zu diesen Themen bestehen. Sie versichern unter keinen akuten psychischen oder körperlichen Erkrankungen oder Krisen, die gegen eine Anwendung von Hypnose oder physikalischer Therapie sprechen zu leiden, Drogen zu konsumieren, Alkohol zu missbrauchen oder unter einer Psychose, Persönlichkeitsstörung, Ess-Störung oder Depression zu leiden, bzw. gelitten zu haben. Kontaktieren Sie mich vor der Buchung eines Seminars, falls Sie unsicher sind.
Bitte beachten Sie, dass keiner der Lehrgänge eine Therapie ersetzt. Teilnehmer versichern zum Zeitpunkt des Seminars psychisch gesund zu sein und sich in keiner Psychotherapie zu befinden. Im Verlauf des Lehrganges werden grundsätzlich keine medizinischen Heilbehandlungen egal welcher Art bei Teilnehmern durch den Referenten durchgeführt.
Anreise, Übernachtung und Verpflegung sind generell nicht im Angebot und Teilnahmepreis enthalten und stets selbst zu organisieren, buchen und zu bezahlen.

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen sind für Lehrgänge und Kurse die von Christian M. Zehfuß durchgeführt werden gültig, gleich an welchem Ort diese durchgeführt werden. Christian M. Zehfuß ist bei der Durchführung von Lehrgängen und Kursen alleiniger Vertragspartner.

1. Anmeldeprozedere
Die verbindliche Anmeldung erfolgt im Normalfall über die Internetpräsenz www.ifhnz.de in schriftlicher Form mit der zugeordneten Kurznachricht per eMail. Auch eine postalische Buchungsanfrage ist möglich. Es erfolgt daraufhin die Zusendung eines Datenblattes, dessen vollständige Ergänzung der abgefragten Daten und Kenntnisnahme der AGB sowie die Bestätigung der persönlichen Daten und Akzeptanz der AGB mittels handschriftlicher Unterschrift, eine verbindliche Buchung eines Lehrgangsplatzes für die genannte Person darstellt. Der Eingang der Lehrgangsbuchung auf den gewünschten Termin wird schriftlich bestätigt und dem Lehrgangsteilnehmer ein individueller Code zugeteilt, der ihn für die Dauer der Ausbildung sowie für die aktive Zeit nach der Ausbildung identifiziert. Mit der umgehend zu versendenden Bestätigung über den Erhalt der verbindlichen Buchung und des persönlichen ID-Codes kommt der Ausbildungsvertrag zwischen dem Lehrgangsteilnehmer und iFH®-Ausbildungsinstitut Ch. Zehfuß verbindlich zustande und es erwächst daraus die Verpflichtung die vollständigen Lehrgangsgebühren für den gewählten Kurs bis spätestens 31 Kalendertage vor Kursbeginn an unten genannte Bankverbindung zu überweisen.

2. Vertragspartner
Für alle Seminare, Schulungen, Lehrgänge und Vorträge ist das Ausbildungsinstitut für iFH® nach Zehfuß, Inhaber Christian M. Zehfuß, Lemberger Straße 26, 66955 Pirmasens Vertragspartner und Veranstalter

3. Kontoverbindung
Bitte leisten Sie sämtliche Zahlungen unter Nennung ihres individuellen ID-Codes an:
Commerzbank Pirmasens, BLZ 542 500 80, Kontonummer 0285824101, Inhaber Ch. Zehfuß

4. Zahlungsvereinbarung:
Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt da die Kursteilnehmeranzahl auf optimal 8, bzw. maximal 10 Teilnehmer begrenzt ist. Ein Kurs kommt bei einer Mindestteilnehmeranzahl von 4 Personen zustande. Ein genereller Anspruch auf eine Kursteilnahme besteht nicht, insbesondere für den Fall dass ein Lehrgang ausgebucht ist. Der Veranstalter behält sich das Recht vor die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall zu verweigern.
Mit der umgehend zu versendenden Bestätigung über den Erhalt der verbindlichen Buchung und des persönlichen ID-Codes kommt der Ausbildungsvertrag zwischen dem Lehrgangsteilnehmer und iFH®-Ausbildungsinstitut Ch. Zehfuß verbindlich zustande und es erwächst daraus die Verpflichtung die vollständigen Lehrgangsgebühren für den gewählten Kurs bis spätestens 31 Kalendertage vor Kursbeginn an unter Pkt 3 genannte Bankverbindung zu überweisen. Bei kurzfristigeren Überweisungen gilt die sofortige Überweisung an unter Pkt 3 genannte Bankverbindung. Über im Einzelfall geänderte Zahlungsmodalitäten werden Sie im Vorfeld informiert. Abweichende Zahlungsvereinbarungen sind möglich, bedürfen jedoch ausnahmslos der Schriftform.

5. Stornierung, Ausfall, Kursabbruch
Eine Stornierung des verbindlich gebuchten Kurses ist bis zu 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn unter Abzug von 100 Euro Stornogebühr möglich wenn der Kursangemeldete keinen Ersatzteilnehmer stellen kann für den sämtliche Bedingungen der AGB uneingeschränkt gelten. Erfolgt eine Stornierung bis zu 2 Wochen vor Lehrgangsbeginn, wird ein Stornobetrag von 50% der Seminarkosten berechnet. Bei allen späteren Stornierungen oder Nichterscheinen erfolgt generell keine Rückerstattung. Der Stornierungswunsch hat schriftlich und ausschließlich auf nachvollziehbarem postalischem Weg zu erfolgen. Es gilt das Datum des Poststempels. Ein Anspruch auf Rückerstattung besteht ebenso nicht für den Fall dass der Teilnehmer den Kurs abbricht oder vom Veranstalter aufgrund seines Verhaltens oder Verstoßes gegen die Teilnahmebedingungen vom Lehrgang entfernt wird um den übrigen Teilnehmern einen störungsfreien Lehrgang zu garantieren.
Sollte die Veranstaltung unsererseits abgesagt werden besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühren oder wahlweise eine Gutschrift auf einen späteren Termin zu 10% vergünstigtem Preis. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht. Bei Ausfall des Lehrgangs durch Krankheit des Veranstalters, durch höhere Gewalt oder zu geringe Teilnehmerzahl besteht kein Anspruch auf die Durchführung der Veranstaltung oder Entschädigung für mittelbare oder unmittelbare Schäden, Kosten oder Verdienstausfälle.

6. Leistungen
Im Teilnahmepreis sind, soweit nicht anders schriftlich vereinbart, diese Leistungen enthalten:
- Durchführung der Lehrgangsveranstaltung
- Anleitung zum Erlernen der in der Kursbeschreibung aufgeführten Inhalte
- Bereitstellung sämtlicher Gerätschaften und Verbrauchsmaterialien
- Lehrgangsbegleitenden Unterlangen (nicht in Leven-3-Kursen) sowie pers. Notizmaterial
- Austausch unter den Kursteilnehmern
- Wechselnde Events die abhängig von Jahreszeit, Teilnehmerwünschen und Gelegenheiten angeboten werden wie z.B. einem gemeinsamen Beisammensein incl. Verpflegung, Outdoor-Lehrabschnitten u.ä. (nicht in Level-3-Kursen)
- Alkohol- und koffeinfreie Getränke sowie kleine Snacks, Obst und Knabbergebäck. Keine Mahlzeiten.
- Anleitung zur späteren erfolgreichen Platzierung ihres Erlernten Wissens am Markt (nicht in Level-3-Kursen)
- Zertifikat
Bitte beachten Sie hierbei dass Bild- und Tonaufzeichnungen grundsätzlich strikt untersagt sind. Eine entsprechende Genehmigung bedarf der schriftlichen Zustimmung des Veranstalters. Ein Zuwiderhandeln in diesem Punkt hat, besonders hinsichtlich des Vertrauensmißbrauchs zwischen den Teilnehmern, die sofortige Entfernung des Ausführenden aus dem Lehrgang sowie entsprechende Schadensersatzforderungen durch den Veranstalter und ggf die Verfolgung eines Tatbestandes durch einen Geschädigten zu Folge.
Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte und Daten ausgegeben die ausschließlich zu persönlichen Verwendung bestimmt und mit der individuellen ID versehen sind. Jeglicher Vervielfältigung, Weitergabe an Dritte, Nachdruck, Übersetzung oder elektronische Verarbeitung als Gesamtes oder in Teilen ohne schriftliche Zustimmung sind nicht gestattet und werden als Urheberrechtsverletzung zivilrechtlich verfolgt.
Selbiges gilt auch und insbesondere für die ausgegebene Urkunde, von der keine Abbildung in verwertbarer Auflösung, gleich in welcher Form, Dritten zugänglich gemacht werden darf.
Die Lehrgänge, Kurse und Seminare richten sich an Teilnehmer, die das erworbene Wissen beruflich nutzen wollen (gilt ausdrücklich nicht für Level-3-Lehrgänge) oder als Level-3-Ausgebildete aus persönlichen Gründen nutzen wollen. Der Veranstalter kann nicht gewährleisten, dass alle unterrichteten Verfahren, Methoden und Techniken beruflich ein- und umgesetzt werden dürfen. Maßgeblich hierfür ist die im jeweiligen Bundesland oder Heimatland geltende Gesetzgebung wie z.B. dem Heilpraktikergesetz in der BRD

7. Teilnahmevoraussetzungen, Teilnehmeranzahl, Kurszeiten:
Zugelassen zu den Kursen, Seminaren, Lehrgängen und Vorträgen sind alle volljährigen, physisch und psychisch gesunden Personen ohne anhängige strafrechtliche Verfahren, die nicht in einem oder mehreren Punkten gegen die für alle Kurse geltenden Teilnahmebedingungen verstoßen. Liegt ein Verstoß vor so muss vor der verbindlichen Kursbuchung mit dem Veranstalter in diesem Punkt eine Lösung verhandelt werden. Die verbindliche Buchung trotz eines Verstoßes gegen die Teilnahmevoraussetzungen hat die sofortige Entfernung aus dem Lehrgang ohne Anspruch auf Erstattung des Teilnahmebetrages oder sonstiger mittelbarer oder unmittelbarer Schäden, Kosten oder Ausfälle zur Folge.
Die Lehrgänge finden ab einer Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen und bis zu einer optimalen Teilnehmerzahl von 8, bzw. einer maximalen Anzahl von 10 Teilnehmern statt.
Die Kurszeiten finden im Normalfall Monats bis Freitags von 9:00-12:00 und 13:00-17:00 mit variablen Kurzpausenzeiten statt, die je nach Tagesprogramm, ebenso wie der Unterrichtsschluß, variieren können. Ein optionaler Unterricht an Samstagen wird mit der Gruppe grundsätzlich als Einzelabsprache ausgehandelt.

8. Besondere Bestimmungen für Level-2- und Level-1-Kursteilnehmer
Sowohl Level-2- als auch Level-1-Ausgebildete, die mit der iFH® nach Zehfuß arbeiten möchten, sind verpflichtet in ihrem individuellen Rahmen und nach ihrer individuellen Werbestrategie auf die Befähigung zur Durchführung der iFH® nach Zehfuß (Level-2) bzw die Befugnis zur Ausbildung (Level-1 und Level-1+) deutlich hinzuweisen.
Level-2-Ausgebildete sind verpflichtet mind. 1x pro Jahr einen terminierten Supervisions-Tag zu realisieren.
Level-1- und Level-1+-Ausgebildete sind verpflichtet 1x pro Jahr einen unangemeldeten Supervisions-Tag zu realisieren und befugt Supervisionen bei Level-2-Ausgebildeten durchzuführen.
Ferner besteht für alle Level-2 und Level-1-Behandler, die eine Internetpräsenz betreiben, die Pflicht auf Ihrer Internetpräsenz auf ihr Angebot der iFH®-Behandlung, bzw. iFH®-Ausbildung deutlich hinzuweisen und mind. eine für jeden Seitenbesucher verfügbare Verlinkung auf die Seiten www.ifhnz.de , www.ifhnz.info und www.ifhnz.net zu legen.

8.Datenschutz
Der Veranstalter verpflichtet sich sämtliche erhaltenen, personenbezogenen Daten und Informationen vertraulich zu behandeln.

9.Haftung
Für Gegenstände die vom Teilnehmer mitgebracht werden; für Daten, Datenträger oder mittelbare bzw. unmittelbare Schäden, Kosten und Verdienstausfälle oder entgangenen Gewinn sowie Ansprüche Dritter, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung und behält sich das Recht vor die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und/oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen.
Der Veranstalter haftet im Rahmen der Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Für alle sonstigen Schäden haftet er nur insoweit, als diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen. Für sämtliche Sachschäden an persönlichen Dingen oder deren Verlust bzw. Wertverlust übernimmt der Veranstalter keine Verantwortung, Haftung oder leistet Ersatz.

10. Lehrgangsort und Geltungsbereich
Sämtliche Seminare, Kurse, Lehrgänge und Vorträge finden, soweit nicht anders beschrieben, im Ausbildungsinstitut für integrierte FunktionsHypnose® nach Zehfuß statt. Adresse: Lemberger Straße 26, 66955 Pirmasens, Tel (06331) 8286801 bzw (06331) 286009
Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Ausführung von Kursen, Seminaren, Lehrgängen und Vorträgen durch Christian M. Zehfuß, den Entwickler der iFH® nach Zehfuß oder dem von ihm eingesetzten Ausbilder, soweit gesetzliche Vorschriften nicht zwingend anderes bestimmen
Als Gerichtsstand für alle Belange wird im gegenseitigen Einverständnis Pirmasens vereinbart.

11. Schlussbestimmungen, Salvatorische Klausel:
Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarungen sind ausschließlich in schriftlicher Form gültig.

Be Sociable, Share!